Home  |  Dienstleistungen  |  Unternehmen  |  Impressum  |  Kontakt
 
15.08.2011
Foto: Die Vorstandsmitglieder der SPD-Arbeitsgemeinschaft
„60 plus“ besuchte die Wäscherei „Heinzelmännchen“ in Wächtersbach.

Berufschancen für Menschen mit Behinderung

SPD Arbeitsgemeinschaft 60 plus besucht Heinzelmännchen-Wäscherei des Behinderten-Werk Main-Kinzig e.V. (BWMK)

Wächtersbach Viel Neues über Arbeits- und Qualifizierungs-
möglichkeiten für Menschen mit Behinderung erfuhr der Vorstand der mitgliederstärksten Arbeitsgemeinschaft „60 plus“ der SPD im Unterbezirk Main-Kinzig beim Besuch des Integrationsbetriebs „Heinzelmännchen Wäscheservice und Hausdienstleistungs-
gesellschaft mbH“ in Wächtersbach.

Die Heinzelmännchen GmbH ist ein Tochterunternehmen des Behinderten-Werk Main-Kinzig e.V. (BWMK). An mehr als 40 Standorten im Kreis bietet das Sozialunternehmen Beratung und Begleitung, Bildung, Qualifizierung, Wohn- und Arbeitsmöglich-
keiten für Menschen mit Behinderung an. Allein in der Großwäscherei „Heinzelmännchen“ arbeiten rund 120 Menschen, davon haben rund die Hälfte eine Behinderung.
Vorstandsvorsitzender Martin Berg präsentierte das ganze „Netzwerk Werkstatt“ des Unternehmens mit seinen Werkstätten, Integrationsbetrieben und Außenarbeitsplätzen zwischen Schlüchtern und Maintal. 
Auch über die Förder- und Betreuungsangebote für Kinder und die Wohnmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung, die von Wohnstätten über Wohngruppen bis zum Betreuten Wohnen reichen, wurde die Besuchergruppe informiert. 
Insgesamt beschäftigt das BWMK rund 600 Angestellte, gemeinsam mit den Tochterunternehmen sind es rund 1000 Mitarbeiter. 
Rund 2000 Menschen mit Unterstützungsbedarf nehmen jährlich die Leistungen des BWMK in Anspruch.
Das Interesse der Sozialdemokraten richtete sich vorrangig auf Fragen, wie das Unternehmen den Menschen mit Behinderung Zugang zu Arbeitsplätzen in Wirtschaftsbetrieben vermittelt, wie die tariflichen Arbeitsverhältnisse gestaltet sind und wie Menschen mit Behinderung ihre Arbeitsplätze in den Firmen erreichen. Eine zentrale Frage des Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft, Walter Lorz, betraf Möglichkeiten, Verfahren und Mittel des BWMK,  mit denen behinderte Menschen in reguläre Arbeitsprozesse und in das ganze betriebliche Leben integriert werden können.
Wie der Vorstandsvorsitzende Martin Berg erklärte,  habe das BWMK Jahrzehnte Erfahrung darin, Menschen mit Behinderung in ihrer Entwicklung zu begleiten und ihnen Teilhabe in allen Lebensbereichen zu ermöglichen. 
„Unsere Organisationsstruktur bietet die Möglichkeit, Arbeits- und Qualifizierungsangebote zu schaffen, die sich im Sinne des Teilhabegedankens so nah wie möglich am allgemeinen Arbeitsmarkt orientieren und gleichzeitig die Fähigkeiten und Bedürfnisse des Einzelnen berücksichtigen“, sagte Berg. Ein wesentliches Ziel sei es, den Beschäftigten Wege auf den allgemeinen Arbeitsmarkt zu ebnen.

Die Werkstätten und Integrationsbetriebe des BWMK arbeiteten mit unterschiedlichen Schwerpunkten wie Landwirtschaft, digitale Dokumentenverarbeitung, Textilpflege, Metallverarbeitung oder Gastronomie. Überdies bestehe für Werkstatt-Beschäftigte immer die Möglichkeit, mit Begleitung des BWMK Berufserfahrungen in Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarkts zu sammeln.

Dieses System heiße „Netzwerk Werkstatt“, weil es unterschiedliche Arbeits- Qualifizierungs- und Bildungsangebote verbinde und Menschen mit Behinderung eine Vielzahl von Entwicklungsmöglichkeiten biete.  „Intensive Beratung und Begleitung sowie Erprobungsmöglichkeiten in verschiedenen Berufsfeldern sorgen bereits beim Einstieg für Orientierung“, berichtete Berg.  Regelmäßiger Dialog, die Dokumentation der beruflichen Ziele und die sorgfältige Planung der Qualifizierungsschritte trügen dazu bei,  dass jeder Mitarbeiter eine sinnerfüllende Tätigkeit finden könne.
11.2017
10 Jahre Mensa in der Henry-Harnischfeger-Schule
05.2017
Impressionen der Aktions Woche ,,Mood food''
05.2017
Impressionen der Aktions Woche ,,Mood food''
05.2017
Impressionen der Aktions Woche ,,Mood food''
05.2017
Aktion: Mood Food macht fit und fröhlich
12.2016

''Geburtstag an der Philipp Reis Schule''

12.2016

''Treue Nikolaus-Essen-Besucher''

12.2016

''Kult Nikolausessen''

12.2016

''Schulmensa Adolf Reichwein ist 10 Jahre geworden''

11.2016

Aktion ''Chicken weeks''

09.2016

Aktion ''Amerika''

08.2016

''Heinzelmännchen betreiben neue Schulmensa in Birstein''

06.2016

3-mal in der Woche ,,Frisches Obst der Saison‘‘

06.2016

''Flanke, Kopfball, Toooor!''

05.2016

Aktion ''Alles Tomate''

05.2016

10 Jahre Mensa Kopernikusschule

04.2016

Aktion ''Endlich Frühling''

03.2016

''Heinzelmännchen GmbH nahm an Projekt des Umweltministeriums teil''

02.2016

Aktion ''Fitness Wochen''

01.2016

Aktion ''Veggie week''

01.2016

''Co²oK – Wir machen mit!''

01.2016

''Herr Zach zum Besuch''

12.2015

Wer lässt sich da nicht gern bewirten?

11.2015

Aktion ,,Nikolausessen''

11.2015

Aktion ,,Der Berg ruft''

10.2015

Aktion ,,Lustiges Gemüseraten'' zum Tag der Schulverpflegung

10.2015

Hessischer ,,Tag der Schulverpflegung''

10.2015

Aktion ,,American Weeks''

10.2015

,,Knigge lässt grüßen''

06.2015

,,Leckeres aus dem Süden''

06.2015

Arbeitsfeld der Schulverpflegung erkundet

05.2015

,,Asia Wochen''

02.2015

Themen Wochen ,, Besuch aus Österreich''

12.2014

Kult-Nikolausessen

11.2014

Gemeinsam Ziele erreichen!

11.2014

Schulessen bei den Heinzelmännchen

10.2014

Heinzelmännchen bewirten Autokino in Aufenau

10.2014

Spannende Aktionen rund um das Schulessen

07.2014

Große Schritte in der
Spülküche machen

07.2014

Let’s Wok !!

06.2014

Tauber informiert sich über Freiwilligendienste

04.2014

Heinzelmännchen laufen mit

03.2014

Beim Boys’Day erkunden sechs Jungen die Heinzelmännchen des BWMK

02.2014

Bistro im Ulrich-von-Hutten-Gymnasium eröffnet

12.2013

Leckeres zum Nikolaustag

11.2013

Nikolaus-Essen am
5. Dezember 2013

10.2013

Kindergeburtstag in der Mensa der Kopernikusschule

09.2013

Planen Sie mit uns Ihr Geburtstagsessen!

09.2013

„Wir sind überrannt worden“

06.2013

Heinzelmännchen grillen in der Pause

06.2013

Sommerfeeling vom Grill für Schüler

05.2013

„Die Mensa Wok’t!“

05.2013

Leckere Würstchen für die Pause

04.2013

Kulinarische Reise durch Europa

02.2013

„Fit am Tisch“ in Henry-Harnischfeger-Schule

01.2013

Heinzelmännchen eröffnen die Grillsaison

02.2013

Asiatische Gaumenfreuden

Kopernikusschüler lassen WOK-Aktion zum leckeren Erfolg werden
12.2012

„Tischlein richtig gedeckt“

Schüler der Käthe-Kollwitz-Schule Langenselbold nehmen am Knigge-Kurs der „Heinzelmännchen“ teil
11.2012

Karotten, Mangold und Co.

Heinzelmännchen veranstalten Gemüsespiel in der Salmünsterer Harnischfeger-Schule
10.2012

Regelmäßige Kontrollen

Melanie Haas, Produktionsleiterin in der Schulverpflegung der Heinzelmännchen-GmbH, spricht über Qualität und Sicherheit bei der Lebensmittelverarbeitung
27.09.2012

„Fit am Tisch“ in der Philipp-Reis-Schule

Schüler lernen das richtige Benehmen bei Tisch
09.2012

Gute Manieren im Unterricht

Schüler der Heinrich-Böll-Schule Bruchköbel nehmen am Knigge-Kurs der „Heinzelmännchen“ teil
05.2012

Mensa eröffnet

Heinzelmännchen betreiben neue Schulmensa in Gelnhausen
05.2012

Messebesucher im Dialog

Behinderten-Werk Main-Kinzig e.V  informiert in Wächtersbach über seine Angebote
04.2012

Kochen mit dem WOK

Heinzelmännchen kochen mit Philipp-Reis-Schülern
02.2012

Heinzelmännchen bald in 17 Schulmensen aktiv

Schuldezernent Matthias Zach besuchte Tochterunternehmen des BWMK
07.12.2011

Zimtcreme vom Mensa-Nikolaus

„Heinzelmännchen“ servierten in 15 Schulen des Kreises Festessen
02.11.2011

„Wer sich benimmt, gewinnt”

Schüler der Käthe-Kollwitz-Schule nehmen an Knigge-Training der „Heinzelmännchen“ teil
15.08.2011

Berufschancen für Menschen mit Behinderung

SPD Arbeitsgemeinschaft 60 plus besucht Heinzelmännchen-Wäscherei des Behinderten-Werk Main-Kinzig e.V. (BWMK)
08.08.2011

Heinzelmännchen verpflegen Alteburgschüler

Tochterfirma des Behinderten-Werk Main-Kinzig (BWMK) betreibt neue Schulmensa
01.08.2011

Heinzelmännchen bekommen Verstärkung

Integrationsfirma in Wächtersbach begrüßt neue Auszubildende